top of page

Digitaler Winterdienst: Wackersdorf ist bereit für den Winter

Aktuelle Wettermodelle berechnen für den kommenden Winter wieder kalte Temperaturen. Das bedeutet in vielen Teilen Deutschlands: Eis und Schnee – und damit glatte Straßen. Laut Prognosen wird der Winterdienst in deutschen Städten viel zu tun haben. Und auch in der Wackersdorf muss wieder zuverlässig geräumt und gestreut werden.


Für die bayerische Gemeinde bedeutet das konkret: Drei Unimogs räumen mit Schneepflug die größeren Straßen in den Ortsteilen. Für die Räumarbeiten in kleineren Straßen und Gassen werden kommunale Kleinfahrzeuge eingesetzt. Bushaltestellen, Gehwege und Friedhöfe werden per Hand geräumt und gestreut.


Bauhofleiter Wackersdorf im Einsatzfahrzeug
Bauhofleiter Herr Keil im Einsatzfahrzeug

Winterdienst in Wackersdorf: Der Weg in Richtung Digitalisierung


Wackersdorf hatte im Winter in früheren Jahren nicht nur mit Schnee und Eis, sondern mit weiteren, typischen Problemen zu kämpfen:

Die Dokumentation des Winterdienstes auf Papier war oft zeitaufwendig und kompliziert. Und auch die Organisation der Fahrten stellte jeden Tag aufs Neue eine Herausforderung dar. Da nicht in Echtzeit verfolgt werden konnte, wer sich wo befand, war es schwierig, festzustellen, ob wirklich jede Straße abgefahren wurde.


Erster Bürgermeister Thomas Falter und der Bauhof waren sich einig: Es soll gemeinsam eine effiziente, digitale Lösung erarbeitet werden.


Digitalisierung bedeutet auch Wandel, doch eine anfängliche Unsicherheit konnte inzwischen ausgeräumt werden. Vor allem auf Mitarbeiterebene mussten dafür aber neue Schritte gewagt werden. Um Unklarheiten zum Thema Datenschutz zu beseitigen, wurde dem Personalrat ein Dokument vorgelegt, durch das ersichtlich war, welche Daten der Mitarbeitenden erfasst werden. „Vor allem die Tatsache, dass eine Winterdienst-App die Aufzeichnung automatisch stoppt, wenn Mitarbeitende die Straße verlassen, hat uns dann aber überzeugt“, erzählt ein leitender Mitarbeiter, und weiter: „Letztendlich geht es bei der Erfassung der zurückgelegten Strecke auch um die Sicherheit der Mitarbeitenden.“


EineStadt digitalisiert zuverlässig den Winterdienst in Wackersdorf


Auf der Suche nach einem geeigneten System für den Winterdienst fiel die Entscheidung schließlich schnell auf EineStadt, da deren Anwendung in Wackersdorf bereits routiniert vom Bauhof für die Kontrollen und Wartung von Spielplätzen, Hundestationen, Sitzgelegenheiten, Straßenschäden, Grünflächen und Gebäudeinventar genutzt wurde. Nachdem die Lizenz erworben wurde, konnte das cloudbasierte System vom EineStadt-Team eingerichtet werden. Der Bauhof erhielt anschließend eine kurze, anschauliche Schulung, dann ging es los: Eine Testfahrt konnte erfolgreich abgeschlossen werden. „Die Aufzeichnung meiner Route funktioniert einwandfrei“, freut sich der Wackersdorfer Bauhofleiter während der ersten Fahrt. Die abgefahrenen Straßen werden in der übersichtlichen Karte grün dargestellt; die noch nicht abgefahrenen bleiben rot.


So funktioniert der digitale Winterdienst in Wackersdorf – (Winter)Tag für Tag


digitaler Winterdienst am PC

Bauhof-Mitarbeiter Hr. Müller zückt noch zu Hause sein Smartphone, schaut in die Wartungssoftware EineStadt und sieht den Auftrag, der jede Nacht gegen 1 Uhr generiert wird. Er blickt zum Fenster hinaus. Es hat einige Zentimeter geschneit und das Außenthermometer zeigt Minusgrade. Heute kann er den Auftrag nicht einfach zur Seite schieben. Er bestätigt ihn, und gibt seinen Mitarbeitenden telefonisch Bescheid. Spätestens ab 4 Uhr sind dann sieben Kräfte im Einsatz.


Hr. Müller klemmt sein Smartphone in die Halterung der Frontscheibe seines Winterdienst-Fahrzeuges, geht in die digitale Karte und drückt auf den „Play“-Knopf. Alle Routen in seiner Zone werden nun rot angezeigt. Er startet seine Fahrt und sieht, wie sich die befahrenen Teile seiner Strecke erst gelb und dann grün verfärben. „So muss das sein, endlich muss ich mir nicht mehr merken, wo ich schon überall unterwegs war“ denkt sich Hr. Müller.



digitaler winterdienst kalender

Während der Fahrt ist stets sein Standort sichtbar, dargestellt durch einen blauen Punkt auf der Karte. Während der gesamten Aufzeichnung pulsiert das rote „Record-Symbol“ in EineStadt. Und auch offline funktioniert das Tracking: Sobald Hr. Müller wieder im Empfangsgebiet sind, färben sich hellgrüne Linien dunkelgrün.


Lesen Sie hier detailliert die Funktionsweise und Features des digitalen Winterdienstes mit EineStadt!



Einfacher Start, erfolgreiche Umsetzung – Wackersdorf ist begeistert vom digitalen Winterdienst


Benötigt wird für den digitalen Winterdienst ein aktuelles Straßennetz vom örtlichen Vermessungsamt. Mitarbeitende brauchen dann nur noch ein Tablet oder Smartphone mit Android oder iOS, eine Halterung für die Frontscheibe – und die Lizenz bei EineStadt. Und schon kann's losgehen!


T. Falter, erster Bürgermeister der Gemeinde freut sich: „Die App von EineStadt reduziert Bürokratie und erleichtert Kommunikation und Workflows erheblich. Die vielseitigen Möglichkeiten im Winterdienst haben uns überzeugt.“




Konnten wir Ihr Interesse für die Vorteile einer digitalen Verwaltung wecken?



Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf – für weitere Infos oder eine unverbindliche Online-Präsentation zu unserer App.



Commentaires


bottom of page