Vorteile der EineStadt-Lösung


Zeitersparnis

Gegenüber der Pen&Paper-Methode und herkömmlichen digitalen Lösungen wird bei Gutachten, Kontrollen und

der Pflege von Objekten wesentlich schneller gearbeitet.


Optimierung und Beschleunigung der verwaltungsinternen Abläufe

Ein NFC-Chip am Kontrollobjekt stellt die Schnittstelle aller relevanten

Anwendergruppen dar. Dazu zählt neben internen und externen Sachbearbeitern

vorallem auch der einzelne Bürger. Alle tragen gemeinsam zur

öffentlichen Sauberkeit und Ordnung bei.


Von Kontrolleuren für Kontrolleure

Die Idee der Software entstand in Zusammenarbeit mit Kontrolleuren der städtischen Verwaltung sowie mit Fachkräften örtlicher Ingenieurbüros.

Sie wurde vom Konzept zu maßgeschneiderten Anwendung enweiterentwickelt.



Logfile und Zeiterfassung ermöglichen eindeutige Informationen über

die Person und den Zeitpunkt der Bearbeitung vor Ort. Die mit Absicht

kurz gewählte Lesedistanz stellt sicher, dass der Kontrolleur wirklich am

Objekt war.

Kontrolle des Kontrolleurs


Im Vergleich zu einer GPS-Ortung oder dem Ablesen aus einer analogen/

digitalen Karte werden Fehler bei der Objektzuordnung durch den

Einsatz von NFC-Chips minimiert.

Eindeutige Zuordnung des   realen Objekteszum Datensatz


Der Kommune wird die einzigartige Möglichkeit geboten, den Bürger

einzubinden. Er kann zu jeder Zeit und auf einfachste Weise Probleme an

Objekten melden. Somit wird dem Bürger das Gefühl gegeben, gehört zu

werden und Mitverantwortung für öffentliche Sauberkeit und Ordnung

zu .

Bürgermeldesystem